News: Termine

Stand:
Off

Hinweis: Die Links auf dieser Seite führen in der Regel direkt zu den Webseiten der Veranstaltungen.

28.09.2017: Symposium "Nachhaltigkeit und Privatrecht"

Das zu Ehren von Prof. Dr. Klaus Tonner veranstaltete Symposium wird von der Universität Kassel und der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Verbraucher und Recht e.V. organisiert.

Mehr

Link und Quelle (PDF): Universität Kassel.

04.-07.10.2017: Artificial Intelligence and its Impact on Tomorrow's World

Noch bis zum 20.06.2017 können Themenvorschläge für diesen interdisziplinären Workshop der VolkswagenStiftung eingereicht werden. Ausdrücklich sind auch Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zur Teilnahme aufgefordert.

Mehr

Quelle und Link: VolkswagenStiftung.

26.10.2017: Jahreskonferenz des Netzwerks Verbraucherforschung

Die Jahreskonferenz des bundesweiten Netzwerks Verbraucherforschung findet im BMJV in Berlin statt. Die Konferenz beschäftigt sich mit "Paradoxien des Verbraucherverhaltens". Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Mehr

Quelle und Link: BMJV.

26.-28.10.2017: Digitalität und Privatheit

Das DFG-Graduiertenkolleg "'Privatheit und Digitalisierung' geht den Fragen nach, welche Formen Privatheit in einer digitalen Gesellschaft annehmen kann und welche Chancen und Risiken dabei zu vergegenwärtigen sind". Die Tagung wird interdisziplinäre Perspektive einnehmen, "wobei einerseits geistes-, kultur-, sozial- und medienwissenschaftliche Betrachtungsweisen und andererseits rechtswissenschaftliche Perspektiven im Fokus stehen. Informationstechnische Ansätze mit kulturwissenschaftlicher/juristischer Fragestellung sind ebenfalls willkommen."

Mehr

Quelle und Link: Universität Passau

02.-03.11.2017 (Save the date und CfP): Die Fortentwicklung des Datenschutzes

Das "Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der Digitalen Welt" veranstaltet die Konferenz in Berlin. Der Call for Papers richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der technischen und ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen, der Rechtswissenschaft, Soziologie, Psychologie, Philosophie, Wirtschafts-, Medien- und Kommunikationswissenschaften. Noch bis zum 30.07.2017 können Paper eingereicht werden.

Mehr

Quelle und Link: Webseite des Forum Privatheit.

09.-10.11.2017 (Save the date): Wohin bewegt sich die kulturwissenschaftliche Konsumforschung?

Die von Dr. Dirk Hohnsträter geleitete Forschungsstelle Konsumkultur der Universität Hildesheim organisiert diese Tagung. Programm und Anmeldung folgen. Quelle und Link: Forschungsstelle Konsumkultur.

Mehr

23.-24.11.2017 und CfP: Stadt- und Konsumgeschichte

Im Rahmen eines Projekts erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Wrocław und des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa die Konsumgeschichte der schlesischen Metropole Breslau/Wrocław im 19. und 20. Jahrhundert. "Die geplante Tagung will neben theoretischen und methodischen Überlegungen konkrete Forschungsarbeiten aus dem Schnittfeld von Konsum- und Stadtgeschichte vorstellen. Den Beiträgen sollte ein breiter Konsumbegriff zugrunde liegen; der regionale Fokus liegt auf Zentral- und Osteuropa [...]". Vorschläge mit Abstract, CV und Angaben zu derzeitigen Arbeitsschwerpunkten können bis zum 31.07.2017 eingereicht werden.

Mehr

Quelle und Link: H-Soz-Kult.

Logo Verbraucherzentrale NRWLogo NRW-VerbraucherministeriumLogo NRW-Wissenschaftsministerium

 

Das KVF NRW ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.