Menü

130.000 EURO für Verbraucherforschung 2013

Verletzliche Verbraucher und nachhaltiger Konsum stehen im Fokus der Forschungsthemen, die das Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW (KVF NRW) in diesem Jahr besonders fördert. Fünf Teams an den Universitäten Bochum, Bonn und Münster, der Hochschule Niederrhein und dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie wurden vom wissenschaftlichen Beirat des Kompetenzzentrums ausgewählt und erhalten rund 130.000 Euro, um sich bis April nächsten Jahres mit Themen von Verbraucherirreführung, Nutzung von Kundendaten über Werbewirkung von Informationen der Energieversorger bei Preiserhöhungen bis hin zu neuen Formen ethischen Konsums wissenschaftlich zu beschäftigen.

Off

"Mit seiner Förderung und Koordination kurbelt das Kompetenznetzwerk die Verbraucherforschung an und verhilft ihr zu einem besseren Stellenwert in der Forschungslandschaft", zieht Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, eine positive Bilanz der bisherigen Arbeit des KVF NRW, dem drei Kooperationspartner – die Landesministerien für Wissenschaft und Verbraucherschutz sowie die Verbraucherzentrale NRW – angehören. "Die geförderten Projekte werden den Trägern des Kompetenzzentrums zahlreiche Anregungen liefern, aus denen sie Handlungsempfehlungen für eine zielgenaue Verbraucher- und Wirtschaftspolitik ableiten können. Damit wird ein zentrales Anliegen des KVF NRW, die Effektivität der Verbraucherpolitik durch die Schaffung einer empirischen Wissensbasis zu erhöhen, umgesetzt", sagte Müller anlässlich der Projektvorstellung im Rahmen des vierten NRW-Workshops Verbraucherforschung am 15. April 2013 in Düsseldorf.

Das Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW hat die Aufgabe, die Kommunikation zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anzuregen, die Verbraucherforschung landesweit zu vernetzen und durch die Vergabe von Preisen und Mitteln zu fördern.

Förderthemen 2013 konkret:

Logo Verbraucherzentrale NRWLogo NRW-VerbraucherministeriumLogo NRW-Wissenschaftsministerium

 

Das KVF NRW ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.