Jeder dritte Konsument wird diskriminiert

Stand:

Professor Dr. Michael Paul (Universität Augsburg) hat die Diskriminierungserfahrung von Konsumenten untersucht und kommt zu dem Ergebnis, dass dieses Phänomen weit verbreitet ist.

Off

Prof. Dr. Michael Paul, Inhaber des Lehrstuhls Valued Based Management, und seine Mitarbeiterin Sarah Germer haben herausgefunden, dass 30,1 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher wegen ihres Alters, einer Behinderung, ihres Geschlechts, der ethnischen Herkunft, ihres physisches Aussehen, wegen ihres ungepflegten Äußeren, der Religion, ihrer sexuelle Orientierung/Identität oder aufgrund ihres sozioökonomischen Status diskriminiert wurden. Die Ausgrenzung wegen eines oder mehreren dieser Merkmale ging "überwiegend von Mitarbeitern (64,0%) und weniger von Unternehmen (21,8%) oder anderen Kunden (14,3%)" aus.

Quelle und Download

idw, 10.05.2013. Online: http://idwf.de/-CCFPAA.

Logo Verbraucherzentrale NRWLogo NRW-VerbraucherministeriumLogo NRW-Wissenschaftsministerium

 

Das KVF NRW ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.