Menü

Evaluierung des Energieausweises

Eine empirische Studie zur Wahrnehmung der Energieeffizienz von Wohnimmobilien aus der Verbraucherperspektive

Working Papers des KVF NRW, Nr. 7

Bertram I. Steininger, Claudia Nadler, Melanie Frankeund Carolin Pommeranz
 

Off

Nach Einführung der verbindlichen Vorlagepflicht des Energieausweises versucht dieser Bericht Aufschluss darüber zu geben, wie die Energieeffizienz einer Immobilie von Verbrauchern wahrgenommen wird und in die Mietentscheidung einfließt. Darüber hinaus soll beantwortet werden, ob sich in Abhängigkeit der Marktverhältnisse sowie der Vorlagepflicht ein Preiseffekt für den Energieausweis im relativen Vergleich zu den eingesparten Energiekosten einstellt. Schließlich werden Empfehlungen für die verbraucherpolitischen Akteure bezüglich des Umgangs mit dem Energieausweis abgeleitet.

Empfohlene Zitierweise | Steininger, Bertram I., Claudia Nadler, Melanie Franke und Carolin Pommeranz. 2017. Evaluierung des Energieausweises
Eine empirische Studie zur Wahrnehmung der Energieeffizienz von Wohnimmobilien aus der Verbraucherperspektive.
Working Papers des KVF NRW 7. Düsseldorf: Verbraucherzentrale NRW/Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW. doi:10.15501/kvfwp_7.

Lizenz | Der Text dieses Werkes ist, soweit nichts anderes vermerkt ist, urheberrechtlich geschützt und lizenziert unter Creative Commons: Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland (CC BY-SA 3.0 DE).

Lizenztext (Legal Code) | Zusammenfassung (Commons Deed)

Logo Verbraucherzentrale NRWLogo NRW-VerbraucherministeriumLogo NRW-Wissenschaftsministerium

 

Das KVF NRW ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.