Workshop 15: "Die Wissenschaft hat festgestellt..." | Programm

Stand:

Verbraucherforschung und Politikberatung

Montag, 25. November 2019 | Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf

Ginge es nach einem bekannten Quatschlied für Kinder, müssten wir auf jeder Reise tonnenweise Schokolade essen, denn die "Wissenschaft hat festgestellt, dass Staniol Schokolade enthält". Nicht jede Erkenntnis aus der Forschung ist spektakulär, nützlich oder im Alltag umsetzbar und doch werden an die wissenschaftliche Expertise hohe Erwartungen gestellt, gerade von politischen Akteuren.

Straßenschild Beratung KVF Verbraucherforschung Fotolia kamasigns
Off

Im Mittelpunkt des 15. Workshops Verbraucherforschung steht daher die Frage, ob und wie wissenschaftliche Erkenntnisse zur Legitimierung politischen Handelns genutzt werden. Politikberatung ist ein komplexer Prozess, da es unterschiedliche Erwartungen der beteiligten Akteure gibt. Politik und Praxis erhoffen sich eine Expertise, die sie tatsächlich nützen können und die nah an ihren Fragen und Herausforderungen orientiert ist. Wissenschaftliche Forschung bringt aber nicht unbedingt die Lösungen hervor, die politisch gewünscht werden, stellt andere Fragen oder setzt andere Schwerpunkte.

Begrüßung

11:00 | Ankunft und Registrierung

11:40 | Begrüßung
Wolfgang Schuldzinski | Vorstand der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V.

Verleihung der Nachwuchsförderpreise Verbraucherforschung NRW 2019

11:50 | Grußworte

  • Ministerialdirigentin Dr. Beate Wieland (Abteilungsleiterin Forschung) | Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Ministerialdirigent Michael Hülsenbusch (Abteilungsleiter Verbraucherschutz) | Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

12:00 | Laudationes

Keynote

12:20 | Das Verhältnis zwischen Experten und Politik
Prof. Dr. Caspar Hirschi | Universität St. Gallen (Schweiz)

13:00 | Diskussion

13:20 | Pause (Fingerfood Buffet)

Verbraucherforschung als Expertise

14:20 | Erfahrungen einer Verbraucherforscherin in der Politikberatung
Prof. Dr. Mirjam Jaquemoth | Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

14:40 | Beratungsnetzwerke in der Verbraucherpolitik
Prof. Dr. Holger Straßheim | Universität Bielefeld

15:00 | Diskussion

Verbraucherpolitische Beratung

15:20 | Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher Politikberatung: Das Beispiel des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen (SVRV)
Prof. Dr. Dr. h.c. Gert G. Wagner | Mitglied des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen

15:40 | Expertenrat für Verbraucherpolitik: Bedarfe, Herausforderungen, Spannungsfelder
Helga Springeneer | Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Berlin

16:00 | Diskussion

16:20 | Pause

Konsumpolitische Felder: Wettbewerb und Nachhaltigkeit

17:00 | Die Rolle von Wettbewerbsbehörden in der Verbraucherpolitik
Prof. Dr. Justus Haucap | Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

17:20 | Nachhaltiger Konsum – Die Verbraucherzentrale NRW als Praxispartner in wissenschaftlichen Beiräten
Ulrike Schell | Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V., Düsseldorf

17:40 | Diskussion

18:00 | Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Logo Verbraucherzentrale NRWLogo NRW-VerbraucherministeriumLogo NRW-Wissenschaftsministerium

 

Das KVF NRW ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.