Menü

Der verletzliche Verbraucher

Stand:

Die sozialpolitische Dimension der Verbraucherpolitik

4. NRW-Workshop Verbraucherforschung

Off

Am 15. April 2013 fand im Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf der 4. NRW-Workshop Verbraucherforschung zum Thema "Der verletzliche Verbraucher. Die sozialpolitische Dimension der Verbraucherpolitik" statt. Auf dieser Seite finden Sie die Präsentationen der Referentinnen und Referenten sowie ein zusammenfassendes Thesenpapier der Veranstaltung.

Hinweis | Das KVF NRW stellt auf dieser Webseite die Präsentationen zur Verfügung, die von den Referentinnen und Referenten zur Veröffentlichung freigegeben wurden. Für alle Inhalte dieser Vortragsfolien sind die Referentinnen und Referenten verantwortlich, bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an sie.

Thesenpapier | Das Thesenpapier zum Workshop steht zum Download bereit (pdf).

Programm

I. Einleitung

13:00 Uhr | Kurze Einführung

Klaus Müller, Verbraucherzentrale NRW (Moderation)

13:15 Uhr | Verletzliche Verbraucher oder Haushalte? Anregungen aus dem Armutspräventionsprogramm und den Armuts- und Reichtumsberichten der Bundesregierung

Prof. Dr. Michael-Burkhard Piorkowsky (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik, Professur für Haushalts- und Konsumökonomik)

13:45 Uhr | Fragen und Diskussion

II. Verbrauchergruppen

14:15 Uhr | Wie kompetent sind Kinder bei Kaufentscheidungen? Deskription und Konsequenzen der Kaufkompetenz von Schulkindern

Dr. Gunnar Mau, AR Dr. Michael Schuhen und Prof. Dr. Hanna Schramm-Klein (Universität Siegen, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht, Lehrstuhl für Marketing und Zentrum für ökonomische Bildung in Siegen, ZöBiS)

14:30 Uhr | Der Patient als vertrauender und verletzlicher Verbraucher

Dr. Remi Maier-Rigaud (Universität zu Köln, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Seminar für Sozialpolitik)

14:45 Uhr | Finanzberatung: Eine empirische Analyse bei Young Professionals

Prof. Dr. Julius Reiter, Prof. Dr. Eric Frère, Alexander Zureck, B.A. und Tino Bensch, MBA (FOM Hochschule für Oekonomie & Management Essen, dips - Deutsches Institut für Portfolio-Strategien)

15:00 Uhr | Fragen und Diskussion

15:30 Uhr | Kurze Pause

III. Problemfelder

15:45 Uhr | Energiearmut

Dipl.-Psych. Frank Luschei und Prof. Dr. Christoph Strünck (Universität Siegen, Fachbereich 1/Politikwissenschaft)

16:00 Uhr | Suffizienz als Anknüpfungspunkt für ein nachhaltiges Handeln des verletzlichen Verbrauchers

Prof. Dr. Christa Liedtke, Dr. Carolin Baedeker und Dr. Maria J. Welfens (Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, Forschungsgruppe 4: Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren)

16:15 Uhr | Der verletzliche Verbraucher im E-Commerce - Eine theoetisch-konzeptionelle Bestandsaufnahme

Prof. Dr Sven Pagel, Prof. Dr. Lothar Funk, Bastian Dinter, M. A. (Fachhochschule Düsseldorf, Fachbereich 7: Wirtschaft, Professur für BWL, insbesondere Kommunikation und Multimedia und Professur für Volkswirtschaftslehre, insb. internationale Wirtschaftsbeziehungen)

16:30 Uhr | Abschlussdiskussion

Logo Verbraucherzentrale NRWLogo NRW-VerbraucherministeriumLogo NRW-Wissenschaftsministerium

 

Das KVF NRW ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.