Förderpreise Konsum & Verbraucherwissenschaften 2022

Stand:
Erstmals werden von der Verbraucherzentrale NRW e. V. drei Förderpreise Konsum & Verbraucherwissenschaften vergeben. Die Preise sollen Wissenschaftler:innen unterstützen, die sich in ihren Qualifikationsarbeiten mit verbraucherorientierten und –relevanten Fragestellungen auseinandersetzen.
preis auszeichnung wettbewerb Skitterphoto pixabay

Erstmals werden von der Verbraucherzentrale NRW e. V. drei Förderpreise Konsum & Verbraucherwissenschaften vergeben. Die Preise sollen Wissenschaftler:innen unterstützen, die sich in ihren Qualifikationsarbeiten mit verbraucherorientierten und –relevanten Fragestellungen auseinandergesetzt und dabei besonders exzellente Leistungen gezeigt haben. Bewerbungen sind bis zum 1. Juni 2022 möglich.

On

Ziel

Mit den Förderpreisen Konsum & Verbraucherwissenschaften sollen besonders exzellente Wissenschaftler:innen in ihrer Qualifikationsphase unterstützt werden. Die eingereichten Arbeiten sollen sich inhaltlich mit den Themen Konsum- und Verbraucherforschung, Verbraucherschutz und Verbraucherberatung, der Arbeit von Verbraucherorganisationen oder verbraucherpolitischem Handeln beschäftigen. Der Gegenstandsbereich der eingereichten Arbeiten kann alle Aspekte des Konsums in den Blick nehmen; die Verwendung von Gütern, die Nutzung im Rahmen des Haushalts oder die gesellschaftliche Bedeutung von Konsum jenseits der ökonomischen Perspektive.

Kategorien und Preisgelder

Die Förderpreise werden in folgenden Kategorien vergeben:

1. Förderpreis Konsum & Verbraucherwissenschaften für herausragende Dissertationen

2. Förderpreis Konsum & Verbraucherwissenschaften für herausragende Abschlussarbeiten

Diese beiden Preise werden für Dissertationen bzw. Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master- oder Staatsexamensarbeiten) an einer nordrhein-westfälischen Hochschule vergeben, die in herausragender Weise zu einen Erkenntnisfortschritt einer Disziplin beitragen und eine verbraucherrelevante oder verbraucherwissenschaftliche Fragestellung verfolgen.

3. Förderpreis Konsum & Verbraucherwissenschaften für herausragende Qualifikationsarbeiten (Dissertationen bzw. Abschlussarbeiten) im Bereich des Verbraucherschutzes und der Verbraucherarbeit

Dieser Förderpreis soll Qualifikationsarbeiten (Abschlussarbeiten und Dissertationen) an einer deutschen Hochschule auszeichnen, die von besonderer Relevanz für die praktische Verbraucherarbeit sind und eine Perspektive zur Verbesserung des Verbraucherschutzes, der Verbraucherberatung oder der Verbraucherarbeit bieten.

Jeder der Förderpreise ist mit einem Preisgeld von 2.500,00 EUR dotiert.

Bewerbungsverfahren

Die Selbstbewerbungen sind samt Anlagen über das unten stehende Kontaktformular bis zum 1. Juni 2022 hochzuladen. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Die digitale Einreichung wahrt die Frist und ist für die Teilnahme am Wettbewerb ausreichend.

Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden:

  1. Bewerbungsformular „Förderpreis Konsum & Verbraucherwissenschaften“ (Download: pdf | docx)
  2. Einseitiger Abstract der Arbeit
  3. Ein Exemplar der Arbeit
  4. Erstgutachten der Arbeit
  5. Nachweis der abschließenden Bewertung (Prüfungsdatum) in Form einer Bescheinigung des Prüfungsamtes, einer Urkunde oder eines Zeugnisses


Wir bitten darum, Ihre Bewerbungsunterlagen auch in Papierform (per Post) einzureichen. Unbeglaubigte Kopien sind ausreichend. Senden Sie Ihre Zuschriften bitte an folgende Adresse: Verbraucherzentrale NRW e. V., Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW, z. H. Dr. Christian Bala, Mintropstraße 27, 40215 Düsseldorf.

Fragen bezüglich Ihrer Bewerbung richten Sie bitte an verbraucherforschung@verbraucherzentrale.nrw.

Ausgezeichnet wird eine Dissertation bzw. Abschlussarbeit an einer Hochschule in Nordrhein-Westfalen (für die Förderpreise 1 und 2) oder eine Qualifikationsarbeit an einer deutschen Hochschule (für den Förderpreis 3). Es können Qualifikationsarbeiten aller Fachrichtungen eingereicht werden, die zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 31. Dezember 2021 an einer den Vorgaben entsprechenden Hochschule abgeschlossen und bewertet wurden sowie den oben genannten Kriterien entsprechen.

Mit Übermittlung der Unterlagen wird der Verbraucherzentrale NRW e. V. das Recht eingeräumt, diese zur Ermittlung der Preisträger:innen auszuwerten. Das eingereichte Printexemplar der Arbeit darf, nach Beendigung des Verfahrens und falls eine Rücksendung nicht gewünscht ist, an die interne Bibliothek der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. weitergegeben und dort eingesehen werden. Die Verbraucherzentrale NRW erhält darüber hinaus keinerlei Nutzungsrechte an den eingereichten Unterlagen.

Ein Beitritt zum Netzwerk Verbraucherforschung ist wünschenswert, aber keine Bedingung und spielt bei der Auswahl der Preisträger:innen keine Rolle. Der Beitritt kann unter https://www.verbraucherforschung.nrw/vernetzen/kvf-netzwerk-verbraucherforschung vorgenommen werden.

Auswahlverfahren

Die eingegangenen Arbeiten werden durch ein Gremium aus wissenschaftlichen Gutachter:innen nach Kriterien wie Inhalt und Thema, Methodik, Relevanz für die Verbraucherwissenschaften und dem Gutachten des:der Betreuers:in zur Auszeichnung ausgewählt.

Die Preisträger:innen werden schriftlich über die Entscheidung informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preisverleihung, Preisgeld und Publikation

Die Preisträger:innen werden auf einer Veranstaltung der Verbraucherzentrale NRW e. V. im Herbst 2022 ausgezeichnet. Die Anwesenheit bei der Preisverleihung ist für die Preisträger:innen verpflichtend, die Reisekosten werden durch die Verbraucherzentrale NRW e. V. auf der Basis des Landesreisekostengesetzes NRW erstattet. Das Preisgeld wird auf ein von dem:der Preisträger:in angegebenes Konto überwiesen.

Die Preisträger:innen erhalten die Möglichkeit, ihre ausgezeichnete Arbeit in einem Artikel im „Jahrbuch Konsum & Verbraucherwissenschaften“ vorzustellen. In diesem Fall wird zwischen der Verbraucherzentrale NRW e. V. und dem:der Preisträger:in ein Autor:innenvertrag geschlossen.

Hinweise zum Datenschutz

Die Verbraucherzentrale NRW e. V. legt großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Unsere Datenschutzhinweise (https://www.verbraucherforschung.nrw/datenschutz) informieren Sie darüber, wie wir Ihre Daten verwenden und welche Rechte Sie nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben. Bitte beachten Sie die „Hinweise zum Datenschutz für das Bewerbungsverfahren ‚Förderpreise Konsum & Verbraucherwissenschaften‘“.

Kontaktformular zur Bewerbung

Bei Problemen mit dem Dateiupload kontaktieren Sie uns bitte unter verbraucherforschung@verbraucherzentrale.nrw!
Maximal 5 Dateien möglich.
19 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, odt, pdf, docx, pptx, xlsx.
Bei Problemen mit dem Dateiupload kontaktieren Sie uns bitte unter verbraucherforschung@verbraucherzentrale.nrw!
Maximal 5 Dateien möglich.
19 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, odt, pdf, docx, pptx, xlsx.

*Pflichtfeld

 

Die Inhalte dieses Kontaktformulars werden verschlüsselt an unseren Server übertragen. Daraus generierte E-Mails werden mit einer Transportverschlüsselung an das KVF NRW übertragen. Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen, insbesondere den Abschnitt "Themenvorschläge zu den Veranstaltungen des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung (KVF NRW)". Bei erhöhtem Sicherheitsbedarf haben Sie die Möglichkeit, eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mail an die Adresse verschluesselt@verbraucherzentrale.nrw zu senden. Den dafür notwendigen öffentlichen S/MIME-Schlüssel finden Sie hier. Vor einem Austausch besonders schutzbedürftiger Daten benötigen wir Ihren öffentlichen S/MIME-Schlüssel. Bitte schicken Sie diesen als Anhang an die obige E-Mail-Adresse.