Menü

CSR-Kommunikation auf dem Prüfstand

Die Reaktion von Verbraucherinnen und Verbrauchern auf Initiativen zum Tierwohl

Working Papers des KVF NRW, Nr. 9

Christian H. Meyer, Darya Hirsch, Cristina Massen und Wiltrud Terlau

Off

Im Projekt wurde anhand medienanalytischer Verfahren, Befragungen und Experimenten untersucht, wie sich Verbrauchergruppen über das Thema Tierwohl informieren und welche Argumente die Diskussion bestimmen. Die Ergebnisse zeigen: Insgesamt herrscht eine positive Einstellung zu Tierwohl-Initiativen; finanzielle Aspekte sind ein zentrales Thema. Mehr Transparenz bei den Kosten wäre wünschenswert. Das Internet kann dies unterstützen. Aber nicht alle Zielgruppen werden damit erreicht.

Empfohlene Zitierweise | Meyer, Christian H., Darya Hirsch, Cristina Massen und Wiltrud Terlau. 2018. CSR-Kommunikation auf dem Prüfstand
Die Reaktion von Verbraucherinnen und Verbrauchern auf Initiativen zum Tierwohl.
Working Papers des KVF NRW 9. Düsseldorf: Verbraucherzentrale NRW/Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW. doi:10.15501/kvfwp_9.

Text im SSOAR | folgt

Lizenz | Der Text dieses Werkes ist, soweit nichts anderes vermerkt ist, urheberrechtlich geschützt und lizenziert unter Creative Commons: Namensnennung 3.0 Deutschland (CC BY 3.0 DE).

Lizenztext (Legal Code) | Zusammenfassung (Commons Deed)

Logo Verbraucherzentrale NRWLogo NRW-VerbraucherministeriumLogo NRW-Wissenschaftsministerium

 

Das KVF NRW ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.